top of page

FAQs

Hier finden Sie alle häufig gestellten Fragen:

1. Was kostet ein Voice Over?

Die Kosten für ein Voice Over hängen von mehreren Faktoren wie z.B. Projekt- und Produktionsumfang, gewünschte Nutzungsdauer und Verwertungsrechte, Ländern, Sprachen und Länge des Textes ab. Als Leitfaden und Mitglied verwende ich die aktuelle Gegenliste der österreichischen Sprecher (VOICE Österreich) -> Link VOICE Gagenliste https://www.sprecherverband.at/de/honorarsaetze

2. Wie lange dauert die Produktion eines Voice Overs?

Die Produktionszeit hängt von dem Umfang der Vorbereitungsarbeiten, der Länge des Skripts, der Komplexität des Projekts und der Verfügbarkeit des Sprechers ab. Für kurze Projekte kann es nur wenige Stunden dauern, während längere Projekte mehrere Tage in Anspruch nehmen können.

3. Welche Formate werden für die endgültigen Aufnahmen bereitgestellt?

Die gängigsten Audioformate WAV und MP3 und alle weiteren nach Wunsch.

4.  Welche Sprachen und Akzente können abgedeckt werden?

Hier gibt es klares, warmes Hochdeutsch, bayrisch, Schlossdeutsch und Tiroler unterländisch, sowie britisches und amerikanisches Englisch.
Zusätzlich arbeite ich regelmäßig mit einem feinen, zwei- bis mehrsprachigen Sprecher-Potpourri zusammen.
Einfach sagen was gewünscht ist, dann gibt’s Vorschläge.

5. Kann ich eine Probeaufnahme hören, bevor ich mich entscheide?

Natürlich. Je nach Projektumfang und Anforderung sende ich sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Probeaufnahmen an. So kann Stil und Qualität gleich gehört werden.

6. Was passiert, wenn ich mit der Aufnahme nicht zufrieden bin?

Bislang gab es das nicht, da ich regelmäßiges Feedback erbitte und auch gebe. Falls es doch sein sollte, dann melden Sie sich bitte umgehen!
Jedes Projekt beinhaltet mindestens 2 Korrekturschleifen.
Nachdem wir vorab den Stil des Audioprojektes geklärt haben, erhalten sie 2-3 Probeaufnahmen zur Auswahl (1 Korrekturschleife).
Meistens sitzt das gleich und ich habe bereits Ihren Geschmack/ den Stil des Projektes getroffen, oder wir gehen in die zweite Runde.
Aus der Selektion wird 1 gewählt und erst dann fertig gemastert und ausproduziert bzw. nach Ihren Vorlagen digital geliefert

7.  Brauche ich ein Skript oder kann der Sprecher auch improvisieren?

Bislang gab es das nicht, da ich regelmäßiges Feedback erbitte und auch gebe. Falls es doch sein sollte, dann melden Sie sich bitte umgehen!
Jedes Projekt beinhaltet mindestens 2 Korrekturschleifen.
Nachdem wir vorab den Stil des Audioprojektes geklärt haben, erhalten sie 2-3 Probeaufnahmen zur Auswahl (1 Korrekturschleife).
Meistens sitzt das gleich und ich habe bereits Ihren Geschmack/ den Stil des Projektes getroffen, oder wir gehen in die zweite Runde.
Aus der Selektion wird 1 gewählt und erst dann fertig gemastert und ausproduziert bzw. nach Ihren Vorlagen digital geliefert

8. Was sind die Studio und Produktionskosten?

Das kommt ganz auf das Ausmaß und den Umfang der Produktion und auch des Budgets an. Effizient und kurzweilig produziere ich die meisten meiner Inhalte in meinem Homestudio. professionelles Sounddesign, Mastering, Mix und Postproduktion lagere ich aus und verrechne es als Durchläuferposten direkt weiter.
Für größere Produktionen geht es in eines der Colab Studios hier im Umland (Aldrans, Kitzbühel, Mils oder Telfs) oder der Region, oder ich reise auf Wunsch in das gewählte Kooperationsstudio, wenn es vereinbar oder im Budget verankert ist.

9. Kann ich selbst noch weitere Änderungen an den Audioproduktionen vornehmen, nachdem ich die Aufnahmen und die dazugehörigen Lizenzen käuflich erworben habe?

Bitte nicht! Damit werden Urheberrechte von Sprecher, Tonstudio, Musikproduzent verletzt. Ohne Info werden diese meist rechtlich ziemlich geahndet, vor allem seitdem KI sehr erfolgreich für das Scanning solcher Verletzungen auf Copy Rights angesetzt werden. Wenn du dir nicht sicher bist, ob du das passende Paket für deine Audios und deren Nutzung erwroben hast, dann meld dich einfach per Mail und wir finden eine passende Lösung.

10.  Machst du/ ihr auch gelegentlich pro bono/ karitative Skripting- und Sprechergigs?

Ja das machen ich und machen wir tatsächlich mehrmals pro Jahr!
Natürlich kommt es auf die Sache (the cause), den Mehrwert, die Projektgröße, den Aufwand und die Art der Anfrage/ des Anliegens drauf an.
Bitte sehe uns nach, wenn unser Sponsoring-Kontingent für das laufende Quartal schon ausgeschöpft ist. Dann klappt es vielleicht im nächsten.
Sende einfach deine detaillierte Anfrage per Mail und dann schauen wir, was wir gemeinsam auf die Beine stellen können.

11. Wie läuft der Anfrageprozess ab?

Kunden, Agenturen oder Colab-Partner melden sich per Telefon oder Mail mit ihrem Gesuch bei mir

  1. Ich sende eine Email mit Fragebogen um das Anliegen, die Details wie Projektbeschreibung und Anforderungen, Zeitraum, gewünschte Stimmlage, Stil, Länge/ Umfang des Textes, Liefertermin und Co. effizient zu definieren

  2. Weitere/ letzte Details klären wir teelfonisch und/ oder schriftlich

  3. Daraufhin sende ich ein passendes, unverbindliches, freibleibendes Angebot mit Fristen und Terminvorschlägen

  4. Du/ ihr nehmt es schriftlich an, zahlt die Anzahlung und schon geht’s los

12. Welche Informationen müssen im Skript enthalten sein?

Das Skript sollte klar und vollständig sein, mit Anweisungen zu Betonung, Pausen und Tonfall. Eventuelle Ausspracheanweisungen für schwierige Wörter oder Namen sollten ebenfalls enthalten sein.
Keinen Anweisungsleitfaden parat? Kein Thema, der ist Teil der Anfragemail

13. Wie wird die Kommunikation während des Projekts gehandhabt?

Meine Kommunikation erfolgt für vertragliches, rechtliches immer per E-Mail. Während dem laufenden Projekt sind zusätzlich telefonische, kurzweilige Rückfragen oder über spezialisierte Plattformen wie Whatsapp zu den gängigen Geschäftszeiten üblich.
Sag mir gerne wie du am liebsten und effektivsten zu erreichen bist und wann, dann merke ich mir das!

Regelmäßige Updates und Feedback-Schleifen beiderseits sind mir sehr wichtig, um sicherzustellen, dass das Projekt den Anforderungen entspricht und effizient, termin- und bugdetgerecht erfolgreich wird.

14. Welche technischen Anforderungen gibt es?

Gegenfrage: Welche hast oder brauchst du?
Technische Anforderungen können je nach Projekt stark variieren. Es ist wichtig, frühzeitig zu klären, welche Audioqualität und -formate benötigt werden und ob spezielle Ausrüstung, Software, Zusatzsprecher, Soundcreation und Effekte erforderlich sind.

15. Wie wird die Abnahme der finalen Aufnahme durchgeführt?

Die finale(n) Aufnahme(n) sende ich dir termingerecht zur Überprüfung und Freigabe in der Regel digital als Download über Google, oder WeSendit.com – manchmal auch per Mail, wenn es von der Datenmenge gut geht.
Binnen der vereinbarten Frist äußerst du dich bzw. dein Kunde dazu, kann Änderungen anfordern und wenn wir’s gut gemacht haben die Aufnahme schriftlich per Mail gleich freigeben.

16.  Wie werden Zahlungen abgewickelt?

Je nach Vereinbarung. Generell starte ich erst nach Eingang einer Teil- oder Anzahlung und die Restzahlung ist Fristgerecht nach erfolgreichen Projektabschluss zahlbar. Zahlungen können derzeit nur per Überweisung erfolgen. Eingang der Zahlung bedeutet, Valuta auf meinem Firmenkonto.

bottom of page